Maria Schuler (1918 – 2012)

Mein Name ist Paul Schuler.

Ich bin der Neffe von Maria Schuler.

Maria war im Krieg als Krankenschwester in der Krankenbaracke 1 im Schloßpark von Hummelshain eingesetzt.

Von 1995 – 2010 habe ich Maria zu den jährlichen Gedenkfeiern und Begegnungen mit den ehemaligen Zwangsarbeitern und ihren Angehörigen nach Thüringen gefahren. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass diese Treffen für Maria immer sehr eindrücklich waren, und ihre Gedanken dann schon bei der Anreise oft stundenlang bei den schrecklichen Erlebnissen im Krieg waren.

Leider sind schon viele Zeitzeugen aus dieser schlimmen Zeit verstorben. Um so wichtiger ist es, das Gedenken an diese Zeit für die Zukunft wach zu halten.

Paul Schuler

Liebe Freunde
sehr verehrte Gäste!

Jahrzehnte sind vergangen, seit wir hier im Park eingezogen sind.

Es waren Erlebnisse und Erfahrungen die sehr schlimm waren. Sie liegen oft wie schwere Steine vor uns und können kaum beseitigt werden. Das große „Warum” steht deshalb immer noch vor uns!

Ich schaue nach drüben zu Baracke 1, wo mein Arbeitsgebiet war und sehe noch so manches Gesicht von Krankheit und schon vom Tod gezeichnet vor mir. Nie kann man so etwas vergessen. Es ist eine Prägung für’s ganze Leben.

Erlebnisse und Erfahrungen führen uns seit vielen Jahren immer wieder hier zusammen. Jedes Jahr werden leider weniger daran teil nehmen können, weil Zeitzeugen nicht mehr unter uns sind. Umso wichtiger ist es, daß das Gewesene von der Nachwelt in Erinnerung gehalten wird und das ist auch sehr wichtig, damit es sich nicht wiederholt.

Ich danke allen, die sich an diesem Erinnern beteiligen.

Můžete tak pomoci, aby lidé a jména obětí nebyla zapomenuta.
Sdílejte tento web i jednotlivé příspěvky na sociálních sítích. Mnohokrát děkujeme!